Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen

Termin

Freitag, 15. Juni 2018

Thema

Das Seminar wendet sich an Prüfungspraktiker und Prüfungsrechtler in Hochschulverwaltung und Prüfungsausschuss sowie an unmittelbar Prüfende. Es eignet sich sowohl als Grundkurs im Prüfungsrecht wie als Aktualisierung, Vertiefung und Klärung von Spezialfragen. Die Referenten stellen sich dabei individuell auf Vorkenntnisse und Hintergrund der Teilnehmer ein.

Ziel des Seminars ist der Wissenserwerb für den Umgang mit Prüfungsproblemen sowie die Befähigung zur selbständigen, rechtssicheren Lösung solcher Probleme zur Vermeidung fehlerhafter Prüfungen und zum professionellen Konfliktmanagement im Prüfungsverfahren.

 

Programm

10:00 Uhr Begrüßung, Vorstellung und Übersicht über den Programmablauf

Beispielsfälle aus dem Prüfungsalltag

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum,
Rechtsanwalt Erik Günther

10:30 Uhr Das Prüfungsverfahren an (Fach-)hochschulen

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum,

  • Begriffsbestimmung der (Fach-)Hochschulprüfung
    • Modulprüfungen
    • Abschlussprüfungen/-arbeiten
    • Leistungsnachweise/Zulassungsvoraussetzungen
    • Prüfungen im Aufnahmeverfahren
  • rechtliche Grundlagen:
    • Normenpyramide
    • grundrechtliche Dimension
    • Richterrecht
  • Beteiligte am Hochschulprüfungsverfahren
    • Verfahrensstellung der Beteiligten
    • Interessenlage der Beteiligten
  • Verfahrensablauf
    • die beiden Phasen: Leistungserhebung und Leistungsbewertung
    • Anforderungen an Aufgabenstellungen
    • Störungen im Verfahren, insbesondere Prüfungsunfähigkeit inkl. Rücktritt
    • Aufbewahrung von/Einsichtnahme in Prüfungsunterlagen
    • Umgang mit Verfahrensmängeln
  • Rechtsfolgen des Prüfungsverfahrens
    • Wiederholbarkeit
    • Ausbildungswechsel
    • Rechtsschutzfragen
  • Normsetzung
    • Anforderungen an Prüfungsordnungen: notwendige Inhalte
    • Gestaltungsmöglichkeiten

13:15 Uhr Mittagspause

14:15 Uhr Spezialfragen

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum,
Rechtsanwalt Erik Günther

  • Anerkennung von Prüfungsleistungen
  • einzelne Prüfungsarten
    • mündliche Prüfung
    • schriftliche Prüfung
    • Antwort-Wahl-Verfahren (multiple choice)
    • praktische Prüfung
    • Seminarleistung
    • Projektleistung
  • Plagiate
  • statistische Auffälligkeiten, insbesondere hohe Durchfallquote
  • Freiräume des Prüfers und der Wissenschaftsbetrieb
    • Dienstpflichten von Hochschullehrern
    • eigene Rechte der Hochschullehrer im Prüfungsverfahren
    • Weisungsrechte?
  • Bologna: Auswirkungen der Modularisierung
    • strukturelle Konflikte
    • credit point system
  • Prüfungsverfahren und EDV
    • Leistungserhebung per EDV
    • sonst Verfahrensschritte im Prüfungsverfahren
  • Regress: Haftungsrisiken für Verfahrensbeteiligte
    • Land
    • Hochschule
    • Mitglieder des Prüfungsausschusses
    • einzelne Hochschullehrer

15:45 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Besprechung aktueller Fallkonstellationen und Entscheidungen im Prüfungsrecht, Fragen aus dem Teilnehmerkreis, Vertiefung

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum,
Rechtsanwalt Erik Günther

  • zusammenfassende Besprechung der Fallbeispiele
  • Fragerunde

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Für die Seminarteilnehmer besteht umfassende Gelegenheit, Fallbeispiele und individuelle Fragestellungen einzubringen.

 

Teilnehmerzahl/Kosten

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. hlb-Mitglieder werden vorrangig berücksichtigt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 300,-EUR für Mitglieder des hlb. Nichtmitglieder zahlen 490,-EUR.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte die elektronische Anmeldung oder schicken das Anmeldeformular des pdf-Programms, das Sie unter "Download" finden, per Post oder Fax an:

Hochschullehrerbund - Bundesvereinigung
Wissenschaftszentrum Bonn
Postfach 201448, 53144 Bonn
Telefax: 0228 555256-99

Referent

Prof. Dr. Christian Birnbaum
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht,
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln

Rechtsanwalt Erik Günther
Rechtsreferent des Hochschullehrerbundes - Bundesvereinigung,
Rechtsanwalt in Oldenburg

Veranstaltungsort

ANDOR Hotel Plaza
Fernroder Str. 9
30161 Hannover
www.hotel-plaza-hannover.de
 
Hinweise zur Anfahrt: http://www.hotel-plaza-hannover.de/Anfahrt.php 

Das Hotel ist vom Hauptbahnhof Hannover fußläufig zu erreichen.

Das Hotel vefügt über eine eigene Tiefgarage. Eine öffentliche Tiefgarage befindet sich gegenüber dem Hotel unter der Hochstraße.

Ansprechpartner

Als Ansprechpartner für Rückfragen steht Ihnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 Uhr - 13.00 Uhr zur Verfügung:

Frau Gaby Wolbeck
Telefon 0228 555256-10
gaby.wolbeck@hlb.de

Seminar Anmeldung

Online-Anmeldung